Deutsch

Deutsch

Erste Seite des PDFs

Einführung in die ersten Schritte

Mit den ersten Schritten heißen Sie neue Schüler in der Klasse willkommen. Die Einführung erläutert den Aufbau der Materialien und gibt Ihnen Tipps für den Start. » mehr

Erste Seite des PDFs

Am Ball bleiben! – Freizeitaktivitäten und Termine

Sport steht auch bei ausländischen Jugendlichen ganz oben auf der Liste der liebsten Freizeitbeschäftigungen und ist ein wichtiges Gesprächsthema. Mit diesen Materialien erfahren Ihre Schüler, welche Sportarten in Deutschland besonders beliebt sind. Ein Partner-Lesetext regt dazu an, über eigene Vorlieben zu sprechen: Mannschafts- oder Individualsport? Ein Comic und weitere Materialien beschäftigen sich mit Fußball als Sportart Nr. 1 in Deutschland. Grammatisch werden Komparativ und Superlativ, ... » mehr

Erste Seite des PDFs

(Wort-)Schatz in Sicht! – Wörter zusammensetzen und den Wortschatz erweitern, Eine spielerische Lerntheke für die Unterstufe

Viele Schüler haben verlernt, die Vielfalt ihres Wortschatzes zu nutzen und sich diesen bewusst zu machen. Welche Wortarten kann ich miteinander verknüpfen, um ein neues Wort zu erhalten? Wie helfen mir neue Begriffe dabei, mich präziser auszudrücken? Auf einer spannenden Schatzsuche mit dem Piraten Emil setzen sich Ihre Schüler spielerisch mit der Bildung von Wortzusammensetzungen (Komposita) auseinander, erweitern dabei den eigenen Wortschatz und lernen, diesen in kleinen Schreibaufgaben anzu... » mehr

Erste Seite des PDFs

Ein Wort, eine Bedeutung? – Wir erweitern unseren Wortschatz

Die richtigen Worte zu finden, ist oft gar nicht so leicht. In dieser Unterrichtseinheit entdecken Ihre Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art und Weise Bedeutungsähnlichkeiten und -unterschiede. Sie lernen Synonyme, Antonyme, Homophone und Homonyme zu unterscheiden, erfassen Wortfelder und erweitern so ihren Wortschatz. » mehr

Erste Seite des PDFs

Sicher, freundlich, kompetent – so gelingen Telefonate mit Kunden und Geschäftspartnern

Telefonate zu führen, gehört zum beruflichen Alltag dazu. In dieser Einheit erwerben Ihre Schülerinnen und Schüler das nötige Know-how. Mit gezielten Übungen trainieren sie zunächst die stimmlichen Voraussetzungen wie Körperhaltung, Atmung und Artikulation. Sie lernen, aktiv zuzuhören, typische Fehler zu vermeiden und Fragetechniken zu verwenden. Sie setzen Verständlichmacher ein, um klar zu formulieren, und nutzen Positivaussagen, um den Vorgesetzten zu überzeugen. Videobeispiele aus der Praxis... » mehr

Erste Seite des PDFs

Pro und kontra Datenbrille – Schritt für Schritt zur textgebundenen Erörterung

Unterwegs mit der Datenbrille – das ist kein Zu-kunftsszenario mehr, sondern Realität. Während die „tragbare Technik“ von den einen als ein Mei-lenstein moderner Technik gefeiert wird, sehen die anderen darin – aufgrund der eingebauten Kamera – eine Gefahr für den Datenschutz und die Privatsphäre. Welchen Standpunkt nehme ich dazu ein? Und wie kann ich meine Argumente überzeugend formulieren? Ausgehend von Texten über das Für und Wider der Datenbrille erarbeiten sich Ihre Schülerinnen und Schül... » mehr

Erste Seite des PDFs

Gut begründet? – Die Argumentationsstruktur eines Textes analysieren

Die Flüchtlingsproblematik polarisiert, erhitzte Gemüter streiten über den richtigen Umgang mit der aktuellen Situation. Um sich eine eigene Meinung zu bilden, ist es für Ihre Schüler daher wichtig, eine stichhaltige und überzeugende Argumentation von einer polemischen, schwachen oder nicht tragfähigen unterscheiden zu können. In dieser Unterrichtseinheit analysieren sie den Aufbau einer Argumentationskette und lernen, These, Argument und Beleg voneinander zu unterscheiden. Sie erkennen, wie ein... » mehr

Erste Seite des PDFs

„Das“ oder „dass“? – Die richtige Schreibung an einer Lerntheke üben

„Das“ oder „dass“? – Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten, wenn man weiß, um welche Wortart es sich handelt. In dieser Unterrichtseinheit wiederholen die Schüler zunächst die vier Wortarten, die in Frage kommen: Artikel, Relativpronomen, Demonstrativpronomen und Konjunktion. Anschließend trainieren sie an einer Lerntheke den richtigen Gebrauch von „das“ und „dass“. » mehr

Erste Seite des PDFs

Michael Gerard Bauer: „Nennt mich nicht Ismael!“ Analyse der Figurenkonzeption und -konstellation

Der vierzehnjährige Ismael hat eigentlichnicht viel zu lachen, denn in derSchule wird er vom Klassentyrannen BarryBagsley aufgrund seines Namens ge -mobbt. Dennoch erzählt er auf humorvolleund bildhafte Art und Weise von seinenErlebnissen und zieht damit den Leser vonBeginn an in den Bann. Und tatsächlichgelingt Ismael am Ende gemeinsam mitseinen neu gewonnenen Freunden derSieg über Barry – durch Sprache! IhreSchülerinnen und Schüler charakterisierendie sympathische Hauptfigur, untersuchenIsmael... » mehr

Erste Seite des PDFs

Werner Herzog: "Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle". Filmanalyse, Reflexion über Sprache und literarische Moderne

Ein etwa 16-jähriger junger Mann taucht am Pfingstmontag 1828 in Nürnberg auf. Er sieht heruntergekommen aus und wirkt zurückgeblieben. Im polizeilichen Verhör kann er nur seinen Namen schreiben, sonst weiß er nichts von sich. Man nimmt ihn auf, doch er bleibt den Menschen fremd. Fünf Jahre später wird er von einem Unbekannten ermordet. Werner Herzog hat den Fall Kaspar Hauser 1974 unter dem Titel „Jeder für sich und Gott gegen alle“ verfilmt. In dieser Reihe zur Einführung in die Analyse filmis... » mehr