von 47
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Seite 27 Seite 28 Seite 29 Seite 30 Seite 31 Seite 32 Seite 33 Seite 34 Seite 35 Seite 36 Seite 37 Seite 38 Seite 39 Seite 40 Seite 41 Seite 42 Seite 43 Seite 44 Seite 45 Seite 46 Seite 47

Alex Gino: „George“ – Eine Annäherung an das Thema „Transgender“ anhand des aktuellen Kinder- und Jugendromans

George ist zehn Jahre alt und anders als die Jungen in ihrer Klasse. Sie liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften. Das Problem: George wird von allen als Junge wahrgenommen. Fast verzweifelt sie daran. Wird es George gelingen, sich zu „outen“, um ihrer Außenwelt unmiss verständlich mitzuteilen, dass sie eigentlich ein Mädchen ist? Ihre Schüler*innen setzen sich anhand kreativer produktions- und handlungsorientierter – aber auch analytischer – Aufgaben mit dem Transgender-Jugendroman „George“ auseinander. Dabei durchdringen sie das zur Akzeptanz appellierende Motto des Romans: Sei, wer du bist!