Musik    Musik gestalten    Singen & Spielen

Singen & Spielen

Erste Seite des PDFs

Drei Arrangements nach Tänzen aus dem "Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach"

Lassen Sie mit den vorliegenden drei Arrangements den fröhlichen Alltag im Hause Bach im Musikunterricht lebendig werden. Johann Sebastian Bach schrieb die Lieder und Arien des Klavierbüchleins für seine zweite Ehefrau Anna Magdalena. Sie sind getragen vom Geist ebenso fröhlichen wie ernsten Musizierens. Die Instrumentalkompositionen, überwiegend Suitensätze, dienten dazu, die Spielfreude sowohl der Ehefrau als auch der Kinder zu wecken. » mehr

Erste Seite des PDFs

Arrangement zu „Wayfaring Stranger“

Zeigen Sie Ihren Schülern, wie sie den traditionellen Folksong "Wayfaring Stranger", der von Ed Sheeran in Looptechnik aufbereitet wurde, in dieser Technik singen und aufnehmen können. Zusätzlich können Sie mithilfe spezieller, in diesem Beitrag enthaltener Materialien interessante Hintergrundinfos zum Song sowie zu Ed Sheerans Bearbeitung vermitteln. » mehr

Erste Seite des PDFs

Begegnung der Nationen- Ein musikalisches Puzzle-Spiel mit europäischen Hymnen

Immer wenn sportliche Großereignisse anstehen, rückt das Thema "Nationalhymnen" in den Focus des Musikunterrichts. So ist es 2018 die Fußball-WM in Russland und dann, im Jahre 2020, die Fußball-EM, die erstmals in mehreren europäischen Ländern stattfinden soll. Dieses Spielstück aus vier Stimmen für Melodieinstrumente in zwei Gruppen, Tasteninstrument und Bass liefert hierzu einen ganz besonderen Beitrag: Melodiephrasen aus verschiedenen europäischen Nationalhymnen sind darin so miteinander verb... » mehr

Erste Seite des PDFs

Aktuelle Popstücke – live arrangiert für binnendifferenziertes Klassenmusizieren

Aktuell soll er sein, möglichst für alle spielbar, später auch präsentabel und Spaß soll er machen - der Klassensong! Täglich werden Schulmusiker mit dieser hohen Anforderung konfrontiert. Dieser Praxis-Beitrag versucht, anhand ausgewählter aktueller Beispiele die Möglichkeiten des Live-Arrangements vorzustellen. Dessen Vorteil: Alle machen sich Gedanken über Funktion der Stimmen, Möglichkeiten des Instrumentes und natürlich formale Aspekte. Dazu wird jeweils ein aktueller Titel in Form eines A4... » mehr

Erste Seite des PDFs

Alte Tänze neu arrangiert – Ein Spielstück zum Musizieren in der Klasse und in Neigungsgruppen

Alten Tanzmelodien aus dem 16. Jahrhundert wurde hier neues Leben eingehaucht: als Spielstücke für Schüler des 21. Jahrhunderts. Beim Erarbeiten, beim Musizieren der Tanzsätze, die dem Typ der "Branle" entsprechen, lernen Ihre Schülerinnen und Schüler spielerisch, welche Tanz- und Musikkultur im 16. Jahrhundert in Europa vorherrschte. Sie erhalten dabei auch Informationen über die Wandlung eines Tanzes aus ländlichem Ursprung, der sich allmählich in allen gesellschaftlichen Schichten verbreitete... » mehr

Erste Seite des PDFs

Türkisches Liederrondo

Das Spielstück versteht sich als instrumentalpraktischer Beitrag zu einer integrativen Musikpädagogik. Im Hinblick auf die nationale Diversität der Schülerschaft kann auch der Musikunterricht dazu beitragen, wechselseitiges Verständnis für spezifische Ausdrucksformen unterschiedlicher Kulturen zu fördern. In dem Stück werden vier türkische Liedmelodien zu einem Kettenrondo miteinander verbunden. » mehr

Erste Seite des PDFs

Kleine Gospel-Suite

In diesem Spielstück sind die folgenden Spirituals zu einer Suite zusammengestellt: Roll Jordan, roll - Go down Moses - Joshua fit the Battle of Jericho - Sometimes I feel like a motherless child - swing low, sweet, chariot. Die einzelnen Melodien sind über einen Tonartenplan miteinander verbunden. An den Übergängen stehen kurze Zwischenspiele des Tasteninstruments. Die Hauptmelodie wird vorgetragen durch das zweite von zwei Melodieinstrumenten. Das erste spielt dazu eine kontrapunktierende Ober... » mehr

Erste Seite des PDFs

Improvisation! – Improvisationspraxis im Klassenverband

Diese kleine Einheit gehört zu sechs in sich geschlossenen einzelnen Kurzeinheiten zum Thema "Kreative Musikpraxis" unsere Autors Torsten Allwardt. Eine grundlegende Einführung hierzu ist die Methodenerläuterung „Kreative Musikpraxis – Gedanken zu einer musikdidaktischen Konzeption“ desselben Autors (V, Beitrag 13). In allen sechs Einheiten geht es um Musikpraxis, bei der die zu spielenden Noten vorher nicht feststehen. Besonders in dieser Einheit, in der es um freie Improvisation geht - entwede... » mehr

Erste Seite des PDFs

Kreative Musikpraxis – Gedanken zu einer musikdidaktischen Konzeption

Dieser Beitrag bietet Ihnen als "Methodenerläuterung" eine grundlegende Einführung zu einer Reihe von sechs in sich geschlossenen einzelnen Kurzeinheiten zum Thema "Kreative Musikpraxis" unsere Autors Torsten Allwardt. In allen sechs Einheiten geht es um Musikpraxis, bei der die zu spielenden Noten vorher nicht feststehen. Innerhalb von kreativen Gestaltungsaufgaben erweitern Ihre Schüler ihre ästhetischen Erfahrungen und entwickeln ihre Rezeptions- und Reflexionsmöglichkeiten. Sie setzen sich i... » mehr

Erste Seite des PDFs

Walisische Suite

Dieses Spielstück auf der Grundlage walisischer Liedbearbeitungen mit modalem Einschlag bietet Ihren Schülern die Möglichkeit, ihr Tonalitätsverständnis über die gängige Dur-Moll-Tonalität hinaus zu erwei-tern und zu differenzieren. Das Stück verbindet drei walisische Lieder im dorischen Modus mit einem molltonalen Lied zu einer kleinen Suite. Es ist so angelegt, dass zu einer Hauptmelodie eine kontra-punktierende Ober- bzw. Unterstimme sowie eine Bass-Stimme hinzutreten. Ein Tasteninstrument un... » mehr