Latein    Themen der antiken Kultur & Geschichte    Religion & Mythologie

Religion & Mythologie

Erste Seite des PDFs

Antike Geschlechterrepräsentationen analysieren

Iphis liebt Ianthe und Ianthe liebt Iphis. Die Liebesgeschichte scheint perfekt zu sein. Die schöne Ianthe weiß jedoch nicht, dass Iphis nur als Junge aufgezogen wurde, ihr biologisches Geschlecht aber weiblich ist. Damit die beiden "de more" (V. 730) heiraten können, wird Iphis in einer Metamorphose von einer Frau zum Mann. Hiermit zeigt Ovid, dass Geschlechterwechsel, die Suche nach Geschlechtsidentität sowie der Umgang mit sexueller Vielfalt nicht erst Fragen der Moderne sind. Dieser Beitrag ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Antike VIPs – mit Götter-Karten griechisch-römische Gottheiten kennenlernen

Auf den Spuren der römischen Religion erlebt Ihre Klasse eine spannende Reise in die geheimnisvolle Götterwelt. Mithilfe von Götter-Karten lernt sie griechisch-römische Gottheiten kennen: Ein Schüler stellt sich zum Beispiel als Iuppiter vor und lernt sein Gegenüber als Venus kennen. Beide erfragen Zuständigkeitsbereich und Attribute des anderen. Die Karten geben den Schülern Ideen, wonach sie fragen können, und liefern Informationen für die passenden Antworten. In einem Götterquiz stellen am En... » mehr

Erste Seite des PDFs

Alles Gold, was glänzt? – Das Motiv des Goldenen Zeitalters in der augusteischen Literatur

Ein sorgloses Leben, frei von Leid, Kummer und Plagen – wer wünscht sich das nicht? In unterschiedlichen Kulturen thematisiert der Mythos von einem solchen „Goldenen Zeitalter“ diese Lebensform. In dieser Lektürereihe erhalten die Lernenden einen Einblick in die Gestaltung und Funktionalisierung dieses Motivs in der Literatur der augusteischen Zeit. Die Betrachtung der Rezeption in der Malerei und ein aktualisierender Blick auf das Motiv der Sehnsuchtsräume runden die Reihe ab. » mehr

Erste Seite des PDFs

Heldenhafte Taten!? – Das antike Heroenbild am Beispiel von Hygins Herkules-Darstellung

Im Übergang vom Lehrbuch zur kontinuierlichen Originallektüre üben Ihre Schülerinnen und Schüler den Umgang mit längeren Satzperioden auf der Grundlage von Hygins Herkules-Erzählungen. Sie setzen sich mit der Darstellung antiker Helden auseinander, wobei die Taten und der Lebensweg des Herkules im Mittelpunkt stehen. In diesem Zusammenhang untersucht die Klasse Formen von Gewaltanwendung im Mythos, das antike Frauenbild und die Rezeption des Herkules in Philosophie und Astronomie. » mehr