Ethik

Ethik

Erste Seite des PDFs

Aristoteles, Hobbes, Locke, Rousseau und Rawls – eine Einführung in die Grundlagen der Staatsphilosophie

Am 25. Januar 2011, am „Tag des Zorns“, begann die ägyptische Revolution. Noch aber ist unklar, wie der Staat aussehen wird, in dem die Ägypter zukünftig leben werden. Ausgehend von den Unruhen in der arabischen Welt und der Frage nach der Legitimation staatlicher Gewalt, analysieren die Lernenden die Staatstheorien von Aristoteles, Hobbes, Locke, Rousseau und Rawls und erörtern ihre Vorstellungen vom idealen Staat. » mehr

Erste Seite des PDFs

Begegnungen mit dem Islam – ein Lernzirkel

Schlagworte wie „Dschihad“, „Selbstmordattentäter“ und „Islamisierung der Welt“ sind aus unserer heutigen Medienwelt nicht mehr weg zu denken. Dieser Lernzirkel fördert eine angstfreie und vorbehaltlose Auseinandersetzung mit dem Thema „Islam“. Die Lernenden erarbeiten sich die fünf Säulen des Islam, dessen Entstehungsgeschichte und Verbreitung. Sie setzen sich mit aktuellen Kontroversen wie dem Tragen des Kopftuchs im Rollenspiel auseinander, um sich der Relevanz des islamischen Glaubens in uns... » mehr

Erste Seite des PDFs

Hinduismus – tausend Götter und ein Himmel?

Was verbirgt sich hinter den Schlagworten Karma, Moksha und Samsara? Wie gelingt der Ausgang aus dem Kreislauf der Wiedergeburten? Und was meinen Hindus, wenn sie ihre Religion als sanathana dharma – als „ewiges Gesetz“ bezeichnen? Welche Rolle das Kastensystem in Indien spielt, warum Ehen nur selten aus Liebe geschlossen werden und welche Bedeutung Mahatma Gandhi bis heute hat, das erörtern die Lernenden in dieser Einheit. Ziel dieser Reihe ist es, sie für einen Dialog der Religionen zu sensib... » mehr

Erste Seite des PDFs

Inklusion ist ein Menschenrecht! – Wie Leben mit Behinderungen gelingt

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein. So steht es in der Behindertenrechtskonvention, die seit 2009 auch in Deutschland gilt. Doch von der rechtlichen zur tatsächlichen Gleichstellung behinderter Menschen ist es noch ein weiter Weg. In dieser Unterrichtseinheit versetzen sich die Lernenden in die Lebenswelten beeinträchtigter Menschen. Sie begreifen Inklusion als gesellschaftliche Herausforderung, die auch sie persönlich betrifft. Sie erkennen... » mehr

Erste Seite des PDFs

Was kommt auf uns zu? – Zukunftsentwürfe diskutieren und die Welt von morgen mitgestalten

Was kommt auf uns zu? Was dürfen wir hoffen? Gibt es überhaupt Hoffnung für die Welt? In den Klassenstufen 9 und 10 beschäftigt Ihre Schüler v. a. die Frage nach der eigenen Zukunft. Wichtige Entscheidungen stehen an – berufl ich wie privat. Aber auch politische, ökologische und gesellschaftliche Themen gewinnen an Relevanz und die Jugendlichen beginnen, über den Tellerrand zu schauen. Diese Unterrichtseinheit stellt verschiedene Zukunftsvorstellungen und -entwürfe vor – von der Utopie über die ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Männer hacken Holz und Frauen können nicht einparken? – Geschlechterrollen heute

Wann ist ein Mann ein Mann? Wann ist eine Frau eine Frau? Und was hat es mit der Unterscheidung zwischen Sex und Gender auf sich? Spätestens während der Pubertät wird die Frage nach der eigenen Geschlechtsidentität virulent. Jugendliche suchen nach Bewertungsmaßstäben für erwünschtes und zu vermeidendes Verhalten aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit. Häufig greifen sie hierbei auf tradierte Rollenmodelle zurück, die enge Grenzen vorgeben. Ihr Wissen erlangen sie durch den Abgleich mit ihrem ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Ferdinand von Schirach: „Terror“ – mehr als ein modernes Drama?!

In seinem Theaterstück Terror stellt Ferdinand von Schirach die Frage nach der Würde des Menschen. Darf Leben gegen Leben, gleich in welcher Zahl, abgewogen werden? Welche Gründe kann es geben, ein Unheil durch ein anderes, vermeintlich kleineres, abzuwehren? Was ist Gerechtigkeit? Und welche Bedeutung hat der Begriff „Würde“ für uns?

Im Zuge der Erörterung dieser Fragen führt die vorliegende Fallanalyse zugleich ein in klassische Positionen der Moralphilosophie: die kantisch-deontolo... » mehr

Erste Seite des PDFs

Was ist der Mensch? – Einführung in Kants Anthropologie

Ist der Mensch ein Einzelgänger oder ein Gemeinschaftswesen? Ist er gut oder böse, ein Vernunft- oder ein Naturwesen? Diese Unterrichtseinheit zur Anthropologie Kants führt anhand von Texten Kants ein in Grundfragen der philosophischen Anthropologie. Unterschiedliche Perspektiven eröffnen ein komplexes Menschenbild, das an viele anthropologische Positionen und andere oberstufenrelevante ethische Teilbereiche anschlussfähig ist. Methodisch steht die Kompetenz der Texterschließung im Zentrum der E... » mehr

Erste Seite des PDFs

Wie groß ist mein ökologischer Fußabdruck? – Das eigene Konsumverhalten reflektieren im Kontext fortschreitender Globalisierung

Würden alle Menschen leben wie wir, bräuchten wir 2,8 Erden. Welche Verantwortung kommt uns als Konsumenten im Spannungsfeld globaler Entwicklungen zu? Auf wie viele Ressourcen haben wir Anrecht? Und wie kann es gelingen, unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern? Die Lernenden erarbeiten sich Begriffe wie Globalisierung, Ressourcenverbrauch, Konsum und ökologischer Fußabdruck. Sie reflektieren ihr alltägliches Konsumverhalten und gehen der Frage nach einem verantwortungsbewussten Handeln n... » mehr

Erste Seite des PDFs

Leben nach der Thora – Begegnung mit dem Judentum

Wer ist Jude? Was bedeutet es, nach 613 Gesetzen zu leben? Und weshalb dürfen Juden am Sabbat nicht arbeiten? Warum das jüdische Neujahrsfest im Herbst gefeiert wird und welche Bedeutung die Beschneidung für Juden hat, lernen ihre Schüler in dieser Unterrichtseinheit. Sie entdecken das Judentum durch die Küchentür und erfahren, wie unsere jüdischen Mitbürger mehr als 60 Jahre nach dem Holocaust heute in Deutschland leben. » mehr