von 18
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18

Minbar, Rahle und Mihrab – wir besuchen eine Moschee

In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, um das gemeinschaftliche Gebetsritual zu verrichten und die Predigt zu hören. Moscheen sind Orte der Zusammenkunft, der Gemeinschaft und des Gebets – hier lässt sich die Glaubenspraxis des Islam erleben. Bei einem Moscheebesuch oder in einem Gruppenpuzzle erkunden Ihre Schüler die zentralen Gegenstände einer Moschee. Die vorliegende Unterrichtseinheit ist für Ethik Mittlere Schulformen/Realschule konzipiert und in den Themenkomplex Weltreligionen eingebettet. In diesem Beitrag lernen Ihre Schüler die zentralen Gegenstände in einer Moschee kennen. In einer Exkursion oder in einem Gruppenpuzzle beschäftigen sich die Schüler mit fünf zentralen Gegenständen in einer Moschee: der Minbar, also die Kanzel, auf der der Imam den Gottesdienst anleitet; die Rahle, das Lesepult, auf dem der Koran, die heilige Schrift der Muslime, gelesen wird; der Mihrab, also die Nische, die Richtung Mekka zeigt; der Gebetsteppich auf dem das Gebet abgehalten wird. Zusätzlich lernen sie den Tesbih kennen, die Gebetskette, die viele Muslime beim Beten verwenden. In einem Lückentext überprüfen die Lernenden ihr Wissen.