Religion    Mensch & Miteinander

Mensch & Miteinander

Erste Seite des PDFs

Sterben begleiten, Hoffen wagen – Hospizarbeit und gesellschaftlicher Umgang mit dem Thema Tod Neu

Sterben und Tod sind auch im Leben Jugendlicher Realität. Für die moderne Gesellschaft sind sie jedoch häufig Tabuthemen. In dieser Einheit lernen die Schüler Gründe für diese Tabuisierung kennen und erfahren, wie ein ehrlicher Umgang mit Sterben und Tod aussehen kann. Dazu gehört zum Beispiel die Hospizbewegung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Sterbenskranke auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Die Schüler lernen die Hospizarbeit kennen und werden dafür sensibilisiert, dass durch eine profe... » mehr

Erste Seite des PDFs

Privatleben und Beruf unter einem Hut? – Die eigene Zukunft planen

Was möchte ich mit meinem Leben machen? Habe ich den richtigen Beruf gewählt? Möchte ich später einmal eine Familie gründen? Bei der beruflichen Orientierung stehen die persönlichen Vorstellungen und Stärken im Mittelpunkt, doch sollten diese nicht die einzigen Kriterien sein. Neben den Stärken sind auch Interessen, Ziele und Leidenschaften in der Karriereplanung zu berücksichtigen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Die vorliegende Portfolio-Arbeit richtet sich an Lernende, die bereits ei... » mehr

Erste Seite des PDFs

Ich habe dich bei deinem Namen gerufen – Sich selbst entdecken und ein Portfolio erstellen

Wer bin ich? Welche Eigenschaften zeichnen mich aus? Wo liegen meine Stärken und Schwächen? Diese Fragen sind zentral in der Persönlichkeitsentwicklung. Sie stehen ebenso wie die Frage nach den unterschiedlichen Rollen, die jeder im Alltag einnimmt, im Mittelpunkt dieses Lernzirkels. In der Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit erarbeiten die Lernenden ein Portfolio, das sie präsentiert. So üben sie, eigenständig zu arbeiten und ein Portfolios zu erarbeiten. » mehr

Erste Seite des PDFs

Auf der Suche nach dem Glück – Lebensmöglichkeiten unter der befreienden Zusage Gottes

Alle Menschen streben danach, glücklich zu werden. Viele laufen dabei in die Irre. Sie verwechseln Glück mit Zufall, Geld, Erfolg, Drogen- oder Kaufrausch, Schicksal oder eigenem Verdienst. Das Christentum weist uns einen anderen Weg zu tiefem, anhaltendem Glück. Glück verheißt die Bibel dem, der Gottes gute Ordnung nicht verletzt, der Freude hat an seiner Weisung. Das Glück, so Psalm 1, hat folglich eine geistliche Dimension. Denn ausschlaggebend für unser Glücklichsein sind nicht die Umstände,... » mehr

Erste Seite des PDFs

Immer die anderen? – Von Schuld und Verantwortung

Schuldzuweisungen sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Schnell weist man anderen die Schuld zu, doch das Eingestehen der eigenen Schuld fällt oft schwer – genau wie die Übernahme von Verantwortung. In dieser Einheit lernen Ihre Klassen den Schuldbegriff in kooperativen und handlungsorientierten Stationen aus rechtlicher, ethischer, historischer und psychologischer Perspektive kennen und reflektieren im Kontext der Frage nach Verantwortung ihre eigene Einstellung sowie ihren Sprachgebrauch ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Akzeptanz sexueller Vielfalt

Der Regenbogen steht mit seinen vielen Farben für Diversität und Vielfalt, weshalb er ein häufig genutztes Symbol der "LGBTQ+- Community" ist. Diversität und Vielfalt in Sexualität und Geschlechteridentität, dafür steht diese Gemeinschaft, der unter anderem Homo-, Trans-, oder Bisexuelle angehören und die für Gleichberechtigung, Toleranz und Aufklärung zu diesem Thema kämpft. Immer wieder entstehen hierbei Konflikte mit dem alten Wertesystem und Vorurteilen, die die Frage aufwerfen, wie tolerant... » mehr

Erste Seite des PDFs

Meditation – das perfekte Mittel gegen Stress

Der Leistungsdruck nimmt zu, immer mehr Menschen leiden unter Stress. Gleichzeitig boomen Yoga und andere Entspannungs- und Meditationstechniken. Sind sie das perfekte Mittel gegen Stress? Die Unterrichtseinheit aktiviert Ihre Klassen zur Auseinandersetzung mit Ursachen für Stress. Sie bringt Ihnen die Wirkung von Meditation theoretisch und auch praktisch näher und zeigt am Beispiel Kontemplation, dass auch die christliche Spiritualität Meditation kennt. Außerdem beleuchtet sie die aktuellen Tre... » mehr

Erste Seite des PDFs

Utopien – ferne Ideale oder Inspirationen für unsere Zukunft?

Utopien – naive Wunschträume oder ferne Ideale? Wie weit sind diese „Nicht-Orte“ tatsächlich entfernt? Im Zentrum der vorliegenden Unterrichtseinheit steht die Auseinandersetzung mit exemplarisch ausgewählten Utopien und Dystopien. Von Jesaja, über Thomas Morus bis hin zu George Orwell werden utopische und dystopische Entwürfe in ihren verschiedenen historischen Kontexten, Kunstformen und Intentionen betrachtet, immer auch mit Blick auf ihre Bedeutung für Gegenwart und Zukunft. Die vorliegende... » mehr

Erste Seite des PDFs

Der digitale Wandel der Arbeitswelt – Wie sehen Arbeitszeitmodelle der Zukunft aus?

Seit den 80er-Jahren hat die Virtualisierung der Arbeit immer mehr zugenommen. In naher Zukunft werden mehr als 1,3 Milliarden Menschen ausschließlich digital arbeiten. Der digitale Wandel und seine Herausforderungen werden als „Industrie 4.0“, die Veränderungen der Berufs- und Arbeitswelt werden als „Arbeit 4.0“ bezeichnet.

Die vorliegende Unterrichtseinheit ist für die Berufliche Schule konzipiert und in den Themenkomplex „Orientierung auf meinem Lebensweg“ eingebettet. Ihre Schüler ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Im Hamsterrad der Zeit – Menschsein in der Beschleunigungsgesellschaft

Was ist Zeit? Wie gehen wir mit der Erfahrung unserer Endlichkeit um? Wie nehmen wir Zeit wahr? Was meint die Rede von der „Beschleunigungsgesellschaft“? Warum haben wir das Gefühl, unsere Zeit wird immer knapper, das Leben immer schneller und wir immer gehetzter? Welche Hilfestellungen bietet das Christentum? Ziel der vorliegenden Unterrichtseinheit ist es, sich der eigenen Erfahrungen bewusst zu werden, diese zu analysieren, zu reflektieren und in einen größeren gesellschaftlichen Zusammenh... » mehr