Lehrerleben    Elternarbeit

Elternarbeit

Erste Seite des PDFs

Mit Eltern über inklusive Schulen sprechen

Sie möchten den Eltern Ihrer Schüler das Thema Inklusion nahebringen. Das gelingt am besten bei einem Elternabend. Lesen Sie, wie Sie einen Elternabend zum Thema „Gemeinsam lernen in einer Schule für al-le“ vorbereiten, gestalten und durchführen, wie Sie sich auf Fragen und Bedenken der Eltern vorbereiten können und somit die Eltern für den Inklusionsprozess gewinnen. » mehr

Erste Seite des PDFs

Elternabende - gewusst, wie!

Nach dem Schulordnungsgesetz ist eine Mindestanzahl von Elternabenden verpflichtend durchzuführen, etwa bei der Neuwahl der Elternvertretung. Darüber hinaus gibt es verschiedene weitere Anlässe, wie die Planung einer Klas-senfahrt oder den Aufenthalt in einem Schullandheim. Aber auch bei Schwierigkeiten innerhalb der Klasse kann ein Elternabend sinnvoll sein! Der Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie Elternabende vorausschauend planen und entspannt durchführen können. » mehr

Erste Seite des PDFs

Schwierige Elterngespräche professionell führen

Leider sind die Anlässte für Elterngespräche häufig unerfreulich: Der Schüler ist mit dem Unterrichtsstoff überfordert, seine Leistungen haben nachgelassen oder er macht durch störendes Verhalten auf sich aufmerksam. Schulschwierigkeiten lösen häufig Selbstzweifel, Angst, Wut und Ohnmachtsgefühle aus – und zwar bei allen Beteiligten. Kein Wunder, dass es dann zu Konflikten kommt. Der Beitrag bietet Ihnen einen Leitfaden, der Sie dabei unterstützt, eine professionelle Gesprächshaltung einzunehmen... » mehr

Erste Seite des PDFs

Schwer erreichbare Eltern

Ergebnisse aus breit angelegten Forschungen zeigen, dass der Einfluss der Eltern auch im Jugendalter wesentlich stärker auf die Motivation und die Leistung der Schüler wirkt als der Unterricht der Lehrperson. Es ist daher wichtig, alle Eltern für die Schule zu gewinnen. » mehr

Erste Seite des PDFs

Den Elterndialog erfolgreich gestalten

Ergebnisse aus breit angelegten Forschungen zeigen, dass der Einfluss der Eltern auch im Jugendalter wesentlich stärker auf die Motivation und die Leistung der Schüler wirkt als der Unterricht der Lehrperson. Es ist daher wichtig, alle Eltern für die Schule zu gewinnen. » mehr

Erste Seite des PDFs

Elternberatung zu Wahrnehmungsschwierigkeiten

Auch wenn Wahrnehmungsschwierigkeiten als Erklärung für bestimmte Lernstörungen und -probleme in den letzten Jahren wieder an Bedeutung verloren haben, sind sie im konkreten Unterrichtsalltag immer häufiger zu beobachten. Die Erklärungen dafür sind vielfältig und reichen von einer veränderten Umwelt bis hin zu medizinischen Erklärungen (z. B. höhere Überlebenschancen für frühgeborene Kinder). Dieser Beitrag soll dazu verhelfen, unspezifische oder unsystematische Beobachtungen zu spezifizieren un... » mehr

Erste Seite des PDFs

Mit Eltern Ziele schaffen

Der Beitrag zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie die Elternarbeit abwechslungsreich und kooperativ gestalten können und eine Gemeinschaft schaffen, die über die Schülerschaft hinausgehen kann. » mehr

Erste Seite des PDFs

Elternberatung mit Struktur

Neben Unterrichten und Erziehen ist Beratung eine der zentralen Aufgaben von Lehrern. Es gibt selten Schultage, an denen Lehrer nicht von Kollegen, Eltern oder Schülern beraterisch angefragt werden. Auf der anderen Seite gibt es kaum ein Aufgabenfeld, das mehr Sensibilität und Professionalität erfordert. Unterstützung für das schwierige Feld der Elternberatung finden Sie hier. » mehr

Erste Seite des PDFs

Regelmäßige Lern- und Entwicklungsgespräche

Elternsprechtage sind häufig von Konflikten, Diskussionen über Bewertungen etc. bestimmt. Dabei wird die große Chance, Eltern in die Förderung einzubinden, verschenkt. Regelmäßige Lern- und Entwicklungsgespräche, an denen – neben dem Klassenlehrer – Eltern und Schüler beteiligt sind, rücken die Entwicklung des Schülers, die nächsten Ziele und zu bewältigenden Aufgaben in den Mittelpunkt und bündeln die gemeinsamen Anstrengungen. Wird dieses Anliegen von allen Beteiligten ernst genommen, veränder... » mehr

Erste Seite des PDFs

Persönliche Zukunftskonferenz

Ein bis zwei Jahre vor dem Ende der Schulzeit empfehlen wir, die Lern- und Entwicklungsge-spräche anders anzugehen. Besonders dann, wenn der Schulabschluss gefährdet erscheint oder der Schüler selbst unrealistische Vorstellungen von seiner weiteren Schullaufbahn oder seinen beruflichen Zielen hat, lohnt sich eine persönliche Zukunftskonferenz mit allen an der Entwicklung des Schülers Beteiligten. Wie Sie so etwas angehen können, zeigt der folgende Beitrag. » mehr