Latein

Latein

Erste Seite des PDFs

Haltet den Dieb! – Die Erarbeitung der Reflexivität im AcI durch Aufklärung eines Diebstahls

Auf dem Forum Romanum wurde ein Händler bestohlen. „Haltet den Dieb!“, schallt es durch die Straßen. Doch dieser ist längst auf und davon. Ob der Fall aufgeklärt werden kann, liegt ganz in Schülerhand. In dieser Unterrichtseinheit setzen sich Ihre Schülerinnen und Schüler durch Aufklärung eines Diebstahls spielerisch mit der Reflexivität im AcI auseinander. Während sie das Verbrechen aufklären, erwerben sie „nebenbei“ ein neues Grammatikphänomen. Es bleibt Raum für kooperative Methoden, Wortscha... » mehr

Erste Seite des PDFs

Wunderbare Geschichten – Lebenshilfe aus der lateinischen Bibel

Wunder, Gleichnisse, Sensationen und Vorbilder – die Bibel bietet eine reiche Auswahl an altbekannten und beliebten Geschichten über das alltägliche Leben der Menschen. In schlichtem Latein verfasst, ermöglicht die Vulgata Ihren Schülern einen einfachen und direkten Zugang zum meistverbreiteten Buch der Welt und seiner Nachwirkung in unserer abendländischen Kultur. Die Texte der Vulgata eignen sich für die Übergangslektüre. Eine interaktive Computergrafik, Bildinterpretationen, praktische Aufgab... » mehr

Erste Seite des PDFs

Römisches Quartett – ein Kartenspiel zur antiken Kultur und Geschichte gestalten

Die spannende Welt der Römer ist ein wichtiger Bestandteil des Lateinunterrichts, der es auch „schwachen Übersetzern“ ermöglicht, sich aktiv am Unterricht zu beteiligen. Die Lernenden gestalten und erweitern Kartensets für ein Quartettspiel zur römischen Kultur. Sie wiederholen und erarbeiten dabei wichtige Informationen und setzen diese zum einen kreativ, aber auch in kurzen und präzisen Formulierungen um. » mehr

Erste Seite des PDFs

Visionen einer besseren Zukunft – Prophezeiungen in Vergils Aeneis

Mit Prophezeiungen, Träumen und Vorzeichen lenken die Götter die Menschen in die Lebensbahn, die das fatum für sie festgelegt hat. Was sieht das fatum für Aeneas vor? Aeneas, der gezwungen war, das brennende Troja zu verlassen, um sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu begeben, verzweifelt immer wieder an seiner Situation. Oft genug gerät er in den Zwiespalt zwischen persönlichen Wünschen und den Anforderungen des fatum! Nach einem Blick auf die literarische Gattung des Epos ergründen die... » mehr

Erste Seite des PDFs

Zauberhafte Begegnungen – Klausuren zur Ovidlektüre

Ovid ist einer der „Abitur-Autoren“ und seine Metamorphosen bieten eine Fülle an interessanten Lektürethemen. Doch so schön auch jede Lektüre ist – irgendwann steht wieder eine Klausur an. Seien Sie für die nächste Klausurenphase gewappnet! Mit dieser Klausuren-Sammlung haben Sie eine Textauswahl aus Ovids Metamorphosen schnell zur Hand. Die bunte Mischung der Klausurtexte erlaubt sowohl eine parallele als auch eine kontrastierende Betrachtung zu den im Unterricht behandelten Verwandlungsgeschic... » mehr

Erste Seite des PDFs

Geheimbotschaften per Kasusfunk – eine Lerntheke zur Wiederholung von Kasusfunktionen

Das Kennen und Erkennen unterschiedlicher Kasusfunktionen ist für das Textverständnis oft entscheidend. Die in der Originallektüre häufig vorkommenden Kasusfunktionen sollten daher rechtzeitig aufgefrischt werden. In dieser Lerntheke für die Übergangsphase gehen Ihre Schüler den verschiedenen Funktionen von Genitiv, Dativ, Akkusativ und Ablativ auf den Grund. » mehr

Erste Seite des PDFs

Das bellum Gallicum – ein gerechter Krieg?

Caesars Krieg gegen die Helvetier war sein erster militärischer Schlag zur Eroberung ganz Galliens. In seinen commentarii über das bellum Gallicum vermittelt Caesar den Eindruck, er habe einen Verteidigungskrieg für Rom und die Bundesgenossen führen müssen. Täuschte Caesar Argumente eines bellum iustum vor, um in der sozialen und politischen Rangfolge in Rom an Pompeius vorbeizuziehen? Dieser Frage gehen Ihre Schüler in dieser Unterrichtseinheit nach, die sich zusätzlich dem grammatischen Schwer... » mehr

Erste Seite des PDFs

Rechnen wie die Römer – Alcuins mathematische Probleme

Dass Mathematik den Verstand schärft, wusste bereits der mittelalterliche Gelehrte Alcuin und verfasste deswegen Aufgaben zum Knobeln für die Elite des Frankenreiches. Noch heute macht es Freude, Konjunktive, Partizipien und das Gerundium anhand von Alcuins Aufgaben zu wiederholen und dabei auszuprobieren, wie sich Karl der Große die Schulung junger Menschen vorgestellt hat. Die Auswahl der Aufgaben ermöglicht eine Zuordnung zum Lernstand nach drei, vier und fünf Unterrichtsjahren. Einige Knobel... » mehr

Erste Seite des PDFs

Ermordung als Pflicht? – Das senatus consultum ultimum und der Notstand in Rom

Darf der Staat im Notfall die verfassungsgemäßen Grundrechte seiner Bürger einschränken? Diese Diskussion kam nicht erst unter den 68ern auf, sondern kennzeichnete die Auseinandersetzungen zwischen Popularen und Optimaten während der Späten Römischen Republik. In seiner Verteidigungsrede für Rabirius rechtfertigt Cicero nicht nur dessen Beteiligung an einem Mord, sondern erklärt diesen sogar zur patriotischen Pflicht – nicht ganz uneigennützig, da er selbst die Verantwortung für die Hinrichtung ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Kultivierte Plünderer – Römische Expansionspolitik im Spannungsfeld von Unterdrückung und Freiheit – Tacitus’ Darstellung der Statthalterschaft Agricolas in ‚De vita Iulii Agricolae’

In seiner biografisch-historischen Monographie über die britannische Statthalterschaft seines Schwiegervaters Agricola eröffnet Tacitus ein multiperspektivisches Bild römischer Eroberungs- und Besatzungspolitik. Das römische Selbstverständnis (Romanisierung, Zivilisierung) wird dabei ebenso thematisiert wie die antirömische Perspektive der unterworfenen Völker, die die Fragwürdigkeit der Romanisierung erkennbar werden lässt. In den beiden Reden des Britanniers Calgacus und des Statthalters Agric... » mehr