Kunst    Farbe

Farbe

Erste Seite des PDFs

Nähe und Distanz bei Richter, Picasso und Goya

Wie gelingt es Richter, Picasso und Goya, eine Bindung zwischen Bild und Betrachter zu schaffen? Durch welche künstlerischen Mittel wecken die Künstler ein Gefühl von Nähe oder Distanz? Diese Fragen beantwortet die vorliegende Unterrichtseinheit. Ausgehend von ihrer eigenen Wahrnehmung und Empfindung bei der Begegnung mit ausgewählten Gemälden betrachten die Schülerinnen und Schüler die Begriffe „Nähe“ und „Distanz“ im Kontext der Kunst und analysieren und vergleichen eine exemplarische Auswahl ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Techniken des Bildtransfers

Fotografieren zählt zweifellos zur beliebtesten künstlerischen Praxis unter Jugendlichen. Allerdings verschwinden die meisten Aufnahmen in Computer- und Handyspeichern, ohne groß genutzt zu werden. In dieser Unterrichtseinheit erfahren die Schüler, wie sie ihre Bilder künstlerisch weiterverarbeiten und unkonventionell präsentieren können. Verschiedene Transfertechniken machen es möglich, Bilder auf unterschiedliche Materialien zu übertragen. Wie das geht und was man damit alles machen kann, das ... » mehr

Erste Seite des PDFs

Mit Zufallsverfahren Collagen gestalten

Anhand einer Kurzgeschichte von der Entdeckung eines unbekannten Wesens bis zur Reise zu einem wundersamen Planeten lernen Ihre Schüler ausgewählte Zufallsverfahren mit Bezug zu Werken von Max Ernst kennen. Nach eigenem Erproben werden die Verfahren schließlich in einer Collage kombiniert. » mehr

Erste Seite des PDFs

Der Fall Gurlitt – eine Annäherung an unbekannte Werke der klassischen Moderne

Ende des Jahres 2013 hielt die Kunstwelt den Atem an: Der "Schwabinger-Kunstfund" in der Wohnung von Cornelius Gurlitt brachte eine Vielzahl an bisher verschollenen Kunstwerken zutage, die das Oeuvre von Kirchner, Beckmann und Co. neu zu bestimmen schienen. In dieser Unterrichtseinheit ermitteln Ihre Schüler nicht nur die Besonderheiten ausgewählter Künstler der klassischen Moderne, sondern beschäftigen sich auch mit Raubkunst und der von den Nationalsozialisten als "entartete Kunst" diffamierte... » mehr

Erste Seite des PDFs

Blick ins Grüne – malerische Abstraktion in der Landschaftsdarstellung

Der Blick des Künstlers gilt seit Jahrhunderten den Phänomenen in der Natur. Die Betrachtung der Landschaft von der Ferne bis ins Detail, das Bewusstsein für das Verhältnis zwischen Mensch und Natur sowie eine Sehnsucht nach einem Leben im Einklang mit der Natur haben Kunstschaffende immer wieder veranlasst, ihre Faszination für die Landschaft bildnerisch darzustellen. In dieser Unterrichtseinheit werden Ihre Schüler in einem Wechsel von praktischen Übungen und Werkanalysen an die abstrakte Natu... » mehr

Erste Seite des PDFs

Porträt-Malen wie Chuck Close – das ICH in Pixeln

Die großformatigen Porträts des amerikanischen Künstlers Chuck Close faszinieren aus der Nähe ebenso wie aus der Ferne: Sie bestehen aus vielen kleinen "Einzelbildern", die wie Pixel gleichmäßig auf dem Bildgrund angeordnet sind. Erst aus einiger Entfernung betrachtet verbinden sie sich zu einer perfekten, realistischen Darstellung der porträtierten Person. In dieser Einheit lernen Ihre Schüler einen bedeutenden Vertreter des Fotorealismus kennen und wenden seine Techniken an. » mehr

Erste Seite des PDFs

Der Blick von Balkon – Die Wahrnehmung von Stadtraum bei Gustave Caillebotte und Umberto

Die Industrialisierung führte zu einem starken Bevölkerungsanstieg in den Städten und damit zur Notwendigkeit von Stadtentwicklung und zu einer Reihe von technischen Neuerungen. Dies beeinflusste auch die bildende Kunst. In unserer Unterrichtseinheit beschäftigen sich Ihre Schüler mit der Wahrnehmung von Stadt zwischen Impressionismus und Futurismus. Sie lernen dabei die bedeutenden Vertreter ihrer Zeit, Gustave Caillebotte und Umberto Boccioni, kennen. Auch mit ihrer eigenen Wahrnehmung von Sta... » mehr

Erste Seite des PDFs

Biografie: Pablo Picasso

Diese Biografie des Künstlers Pablo Picasso bietet Ihren Schülerinnen und Schülern einen kurzen Einblick in desses Leben und Schaffen. » mehr