Biologie

Biologie

Erste Seite des PDFs

Toleranzkurven und der Öko-Faktor Temperatur

Die physikalischen und chemischen Umweltfaktoren, die auf Lebewesen einwirken, heißen abiotische Faktoren. Die Variation dieser Umweltfaktoren bestimmt den Bereich der Lebewesen, in dem sie für diesen Umweltfaktor lebensfähig sind. Durch Toleranzkurven für den jeweiligen Umweltfaktor kann diese Abhängigkeit beschrieben werden. Von den abiotischen Faktoren spielt die Temperatur eine entscheidende Rolle. Bei der Auswirkung dieses Faktors auf Tiere haben sich Anpassungen ergeben, die als Klimaregel... » mehr

Erste Seite des PDFs

Lebensweise der Käfer

Mehlkäfer sind Tiere, die sehr gut im Unterricht von den Schülern betrachtet und beobachtet werden können. Damit Ihre Schüler erkennen, dass die meisten Merkmale des Mehlkäfers auf seine Zugehörigkeit zu den Insekten hindeuten, lernen sie die wichtigsten Merkmale dieser Tierklasse kennen. Die Schüler informieren sich über Käfer und erkennen, dass es sich dabei um eine sehr erfolgreiche Tierordnung handelt. Dann setzten sie sich beispielhaft mit dem Mehlkäfer auseinander, während sie sich über se... » mehr

Erste Seite des PDFs

Pollen, Hausstaub & Co – Allergien

Die Katze vom Nachbarn streicheln, über eine Blumenwiese spazieren oder Nüsse knabbern – für viele Menschen unvorstellbar. Denn rund 25 Millionen Bundesbürger leiden an einer allergischen Erkrankung – Tendenz steigend. In diesem Beitrag lernen Ihre Schüler das Immunsystem des menschlichen Körpers kennen und erfahren, welche Vorgänge hinter einer allergischen Reaktion stecken. Anhand eines Gruppenpuzzles werden verschiedene Allergieformen, diagnostische Verfahren und Behandlungsmethoden erarbeite... » mehr

Erste Seite des PDFs

Transportmechanismen an Biomembranen

Welche Hausmittel helfen gegen Durchfall? Dieser Frage gehen Ihre Schüler nach, indem sie zunächst Hypothesen dazu aufstellen. In einer Gruppenarbeit mit einem Galerierundgang lernen Ihre Schüler anschließend die verschiedenen Transportmechanismen an Biomembranen kennen. Dadurch können sie die zuvor aufgestellten Hypothesen im Anschluss verifizieren bzw. falsifizieren. In einem Kugellager werden außerdem die Endo- und die Exocytose als besondere Transportmechanismen an Biomembranen selbstständig... » mehr

Erste Seite des PDFs

Auf Safaritour – eine Exkursion in den Zoo

Zoologische Gärten sind viel mehr als bloße Freizeiteinrichtungen. Stattdessen nehmen sie immer mehr die Rolle als außerschulischen Lernort ein. Nutzen auch Sie den Zoo um mit Ihrer Klasse auf Exkursion zu gehen und lassen Sie Ihre Schüler selbstständig die Biologie der Zootiere erarbeiten und erforschen. So lernen Ihre Schüler viele unterschiedliche Lebensweisen und Wirbeltiere kennen und werden für den Schutz dieser Lebewesen sensibilisiert. » mehr

Erste Seite des PDFs

Die Mistel – ein Halbparasit auf Bäumen

Die Mistel ist hierzulande vor allem im Winter ein auffälliger Baumbewohner. Ihre Schüler lernen in dieser Einheit durch selbstständiges Erarbeiten und Untersuchungen an einem Mistelzweig die Lebensweise der Mistel als Halbschmarotzer kennen. Zum Abschluss steht die Mistel als Heilpflanze und ihre symbolische Bedeutung im Vordergrund. Ein Rätsel zur Mistel rundet die Einheit ab und dient der Lernerfolgskontrolle. » mehr

Erste Seite des PDFs

Gruppenpuzzle zu Infektionskrankheiten

Mit dieser Einheit erarbeiten sich Ihre Schüler anhand eines Gruppenpuzzles wichtige Fakten zu ausgewählten Tropenkrankheiten. Sie ergründen Übertragungswege, Symptome und Krankheitsverlauf. Zudem befassen sie sich mit Therapie und Prophylaxe. » mehr

Erste Seite des PDFs

Der Regenwurm

Überleben beim Zerschneiden des Regenwurms beide Teile? Kann der Wurm hören und wie bewegt sich ein Regenwurm? Ihre Lernenden finden in einer Stationenarbeit selbstständig die Antworten auf diese und viele weiteren Fragen. Zudem befassen sich die Schüler mit der Fortpfalnzung dieses Erdbewohners und werden im verantwortlichen Umgang mit Versuchstieren geschult. » mehr

Erste Seite des PDFs

Kennzeichen und Anpassungen einheimischer Vogelarten

Warum unterscheiden sich die Schnäbel und Füße von Vogelarten voneinander? Ihre Schüler lernen einheimische Arten kennen und befassen sich mit ihren Anpassungen an Ernährung und Lebensraum. Dazu betrachten sie Schnäbel und Fußformen. Die Anpassungen an die Ernährungsweise macht ein Vergleich der Schnäbel mit Werkzeugen erfassbar. Beobachtungen an Futterstellen geben Aufschluss darüber, wie unterschiedlich die verschiedenen Arten gefüttert werden müssen. » mehr

Erste Seite des PDFs

Anaerobe Glykolyse – Schulexperiment

Wie unterscheidet sich das Gärverhalten von Bäckerhefe in Verbindung mit diversen Kohlenhydraten? Welchen Einfluss hat die Temperatur? Ihre Schüler untersuchen dies in Experimenten. » mehr